Gutshaus Rodameuschel

Gutshaus Rodameuschel

An der alten Salzstraße, die von Jena über Camburg an der Saale nach Naumburg führt, liegt oberhalb der Camburg das kleine Dorf Rodameuschel, ein ehemaliger alter Rittersitz. Im Laufe der Jahrhunderte wechselte das Gut häufig den Besitzer. 1894 erwarb der Landwirt Arthur v. Alvensleben (1867-1932) aus dem Hause Schochwitz den Besitz. Er investierte viel in die Verbesserung der alten Gebäude und in die Erneuerung der Dorfkirche. Auf Grund der mageren Erträge des Bodens und der schwierigen wirtschaftlichen Verhältnisse im ersten Weltkrieg musste er das Gut bereits 1917 wieder verkaufen. 

Literatur: Gertrud Schlichting: Rodameuschel am Berg. Naumburger Heimat. Beilage für Ortsgeschichte und Heimatpflege zum „Naumburger Tageblatt“ und zur Bad Kösener Allg. Zeitung“ Nr. 29 vom 25.Juli 1934.