Archivalien Alvenslebensche Bibliothek (22.2.2017)

Aus dem früheren Gutsarchiv Erxleben II, Dep. 83b, Landesarchiv Hannover, Pattensen, seit 19.10.2015 im Gutsarchiv Erxleben II, H 66, LASA Wernigerode

Diese Akten (Nr. B 90, B 288-B 290) wurden in der ULB digitalisiert und sind online einsehbar

Aus Gutsarchiv Erxleben II, H 66, LASA, Wernigerode

Nr. 4: Extract aus den Copialbuch von Aug. 1594 bis 1624 (16 S.), enthält 98 Vorgänge, u.a.

  • 32. Bestallung mit Casparo Zache Bibliothecario, Ostern 1609
  • 64. Bestallung mit dem Bibliothecario Johanne Wismano, 29.12.1615

(Das Original des Copialbuches scheint verschollen zu sein)             

  • Nr. 21: Familienfest am 4.5.1905 in Erxleben (Einweihung der Lehnsbücherei), 1889-1907
  • Nr. 635: Sammlung verschiedener Testamente, darunter Joachim I. v. Alvensleben, enthalten Berichte von Elias Hoffmann und Andreas Schoppius über die Bibliotheken
  • Nr. 937: Index omnium autorum quorum scripta in Bibliotheca D. Elia Hofmani habentur (= Katalog der Kirchenbibliothek in Kalbe/Milde)
  • Nr. 938: Bibliotheksrechnungen des Domherrn v. Alvensleben, 1776-1789 (französische Literatur)
  • Nr. 939: Die Abschätzung und Katalogisierung der zum Allodialnachlaß des Grafen von Alvensleben gehörigen Bibliothek, 1860-1862
  • Nr. 940: Bau einer Bibliothek in Erxleben, 1900-1905
  • Nr. 941: Erxleber Bibliothek und Einrichtung derselben, 1903-1907
  • Nr. 942: Erxleber Bücherei, 1904-1911
  • Nr. 1307: Bestallungen und Besoldungen, enthält Bestallungen der Bibliothekare in Stendal
  • Nr. 2178: enthält Buchbinderrechnungen, 1568-1708
  • Nr. 3269: Erxlebische Capellen- und Siechenhaus-Rechnungen, 1565-1596 (55 Bl), enthält u.a. die Abrechnung der Einnahmen und Ausgaben der Capellenstiftung Bussos des Reichen 1558-1565 bis 1577 durch Elias Hoffmann und Andreas Schoppius und die Abrechung über das Siechenhaus 1595/96.

Aus Gutsarchiv Kalbe/Milde, H 113, LASA, Wernigerode

  • Nr. 21: Copialbuch
    • Nr. 950: Vergleich Ludolfs und Gebhard Johanns Gebrüdern von Alvensleben wegen gemeinsamer Bibliothec, 1607 d. Martini (Vermerk am Schluß: „Das Original ist itzo zu Hundisburg“)
    • Nr. 975: Vergleich der Vettern von Alvensleben über die Reparaturkosten des Bibliothekshauses in Stendal vom 17.9.1643.
  • Nr. 23 Copialbuch, Nr. 129: Vertrag zwischen Ludolf und Gebhard Johann v. Alvensleben über die Bibliothek am 1.3.1609 (CDA III, Nr. 830, S. 423)
  • Nr. 25 Copialbuch
    • Nr. 839, Bl. 351 ff: Catalogus der Bücher in der von Joachim von Alvensleben sel. gestifteten und in der Stadt Stendal verwahrten ... Bibiotheca wie solche ao 1669 den 13. 14. 15. undt 16. July revidieret und inventiret worden ist durch Gebhard von Alvensleben zu Neu Gattersleben und dem Gesamtrichter zu Calbe Joachim .... (enthält 5297 "Tractate" = Bände?)
    • Nr. 883: Bestallung von Christoph Prätorius zum Bibliothekar der Alvenslebenschen Bibliothek in Stendal am 1.3.1673 mit Eidesformel (CDA IV, Nr. 243, S. 76)
  • Nr. 27 Copialbuch, Nr. 716: Vertrag zwischen Gebhard XXV. V. Alvensleben und seinen Vettern vom Joachimschen Ast der Schwarzen Linie über die Familienbibliothek in Stendal am 21.10.1668 (CDA IV, Nr. 200, S. 62)
  • Nr. 1919: Verschiedene Archiv- und Bibliotheksangelegenheiten, 1663-19. Jahrh.
  • Nr. 1920: Ministerium zu Stendal gegen die Herren von Alvensleben des Hauses Kalbe wegen der sich angemaßten Bibliothek, welche Joachim von Alvensleben gestiftet und nachhero von Stendal nach Hundisburg transportiert worden, 1688-1714
  • Nr. 1921: Das an den Advokat Breuning 1714 verkaufte von Alvenslebensche Bibliothekshaus in Stendal, 17. Jh.- 1755

Aus Gutsarchiv Hundisburg, LASA, Wernigerode, Verz. 9, Nr. 208

  • 2 Schreiben der Regierung vom 22.10.1701 und 20.10.1703
  • Vollmacht des v. Alvensleben, seinen Antheil an der alten und neuen Bibliothek für 500 Thaler in Gold an den Herrn Nathusius zu verkaufen. Hundisburg, den 4.2. 1808 (?)
  • Katalog 1785 (40 S.) mit Bewertung - im wesentlichen Bücher des 18. Jahrhunderts.

 Brandenburgisches Landeshauptarchiv Potsdam (BLHA) Signatur: 40A 822

  • Geistliches Ministerium und Rat in Stendal gegen die von Alvensleben betreffend die Benutzung der von Alvenslebenschen Bibliothek in Stendal und das Vorhaben des von Alvensleben, selbige nach Hundisburg zu verbringen, 1699-1711

 Universitätsbibliothek Leipzig, Signatur:  Bibliogr. 733-u

  • Alvensleben, Philipp Carl von: Verzeichnis der von des … Grafen von Alvensleben Excellenz hinterlassenen sehr ausführlichen und vortrefflichen Sammlung von Büchern aus allen Theilen der Wissenschaften, welche d. 31. Jan. (1803).. versteigert werden sollen. Berlin 1802, 178 S.

Enthält 4720 Bände, wobei einige Konvolute in jeweils einen Band zusammengefasst sind, sehr viele französische Autoren, zeitlicher Schwerpunkt der Bücher 1790-1802 und davor, kaum ältere Bücher.

 Familienverband v. Alvensleben, Akten des Schriftführers